Antibiotikaresistenz


Antibiotikaresistenz
Antibiotikaresistenz,
 
Widerstandsfähigkeit (Unempfindlichkeit) von Krankheitserregern gegen Antibiotika. Bei der primären Antibiotikaresistenz sind die betreffenden Erreger schon vor der Behandlung unempfindlich, bei der sekundären Antibiotikaresistenz wird diese erst durch Mutation oder Übertragung von Erbmaterial anderer Keime (Resistenzplasmidübertragung) erworben. Da Plasmidgene auch manchmal in die Chromosomen eingebaut werden, kann sich eine sekundäre in eine primäre Resistenz verwandeln. Dadurch kann ein Bakterium, das durch horizontalen Gentransfer einen neuen »Trick« erlernt hat, das Resistenzgen an ein anderes Bakterium weitergeben. Es ist deshalb nur eine Frage der Zeit, bis eine einmal entwickelte Resistenz in ganz unterschiedlichen Bakterienarten fest etabliert ist - sofern die sie begünstigenden Umweltbedingungen andauern: fortwährender und umfassender Antibiotikagebrauch. Manche Bakterien sammeln Resistenzgene regelrecht - sie werden zu multiresistenten Mikroben; auch dies geschieht umso häufiger, je häufiger Antibiotika eingesetzt werden. Diese Entwicklung ist allerdings vermutlich neu, da es für Bakterien natürlicherweise nicht nötig ist, sich gegen so viele Antibiotika gleichzeitig zur Wehr zu setzen. Ein resistentes Bakterium kann entweder dem Antibiotikum durch enzymatische Zersetzung seine Wirkung nehmen (es quasi verdauen, beispielsweise mithilfe von Betalactamasen, die u. a. Penicillin inaktivieren), oder es scheidet das Antibiotikum aus seinem Zellinneren aktiv aus (wie es bei einigen Bakterien mit Tetracyclinen geschieht).
 
Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Stellen im Zellinneren, an denen das Antibiotikum normalerweise »andocken« würde, so zu verändern, dass dies nicht mehr möglich ist.
 
Infektionen, die von resistenten Bakterien verursacht werden, können mit den vorhandenen Antibiotika nicht behandelt werden. Deshalb stellt die zunehmende Resistenz gegen Antibiotika unter krankheitserregenden Bakterien eine ernste medizinische Bedrohung dar.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antibiotikaresistenz — Antibiotikaresistenz, Unempfindlichkeit eines Mikroorganismus gegen ein Antibiotikum; kann durch Mutation entstehen (dadurch z.B. Veränderung der Membrandurchlässigkeit oder Austausch einer Aminosäure in einem Zielorgan des Antibiotikums) oder… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Antibiotikaresistenz — Unter dem Begriff Antibiotika Resistenz werden Eigenschaften von Mikroorganismen (Bakterien) zusammengefasst, die es ihnen ermöglichen, die Wirkung von antibiotisch aktiven Substanzen abzuschwächen oder ganz zu neutralisieren. Resistenz gegen… …   Deutsch Wikipedia

  • Antibakteriell — Antibiotika (v. altgriech. ἀντί „anstelle, gegen“ und βίος „Leben“ mit lateinischer Endung; Einzahl Antibiotikum) sind Medikamente, mit denen Infektionskrankheiten behandelt werden. Antibiotika werden in der Medizin gegen bakterielle Infektionen… …   Deutsch Wikipedia

  • Antibioticum — Antibiotika (v. altgriech. ἀντί „anstelle, gegen“ und βίος „Leben“ mit lateinischer Endung; Einzahl Antibiotikum) sind Medikamente, mit denen Infektionskrankheiten behandelt werden. Antibiotika werden in der Medizin gegen bakterielle Infektionen… …   Deutsch Wikipedia

  • Antibiotik — Antibiotika (v. altgriech. ἀντί „anstelle, gegen“ und βίος „Leben“ mit lateinischer Endung; Einzahl Antibiotikum) sind Medikamente, mit denen Infektionskrankheiten behandelt werden. Antibiotika werden in der Medizin gegen bakterielle Infektionen… …   Deutsch Wikipedia

  • Antibiotika — (v. altgriech. ἀντί „anstelle, gegen“ und βίος „Leben“ mit lateinischer Endung; Einzahl Antibiotikum) sind Medikamente, mit denen Infektionskrankheiten behandelt werden. Antibiotika werden in der Medizin gegen bakterielle Infektionen oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Antibiotisch — Antibiotika (v. altgriech. ἀντί „anstelle, gegen“ und βίος „Leben“ mit lateinischer Endung; Einzahl Antibiotikum) sind Medikamente, mit denen Infektionskrankheiten behandelt werden. Antibiotika werden in der Medizin gegen bakterielle Infektionen… …   Deutsch Wikipedia

  • Antiinfektiva — Antibiotika (v. altgriech. ἀντί „anstelle, gegen“ und βίος „Leben“ mit lateinischer Endung; Einzahl Antibiotikum) sind Medikamente, mit denen Infektionskrankheiten behandelt werden. Antibiotika werden in der Medizin gegen bakterielle Infektionen… …   Deutsch Wikipedia

  • Antiinfektivum — Antibiotika (v. altgriech. ἀντί „anstelle, gegen“ und βίος „Leben“ mit lateinischer Endung; Einzahl Antibiotikum) sind Medikamente, mit denen Infektionskrankheiten behandelt werden. Antibiotika werden in der Medizin gegen bakterielle Infektionen… …   Deutsch Wikipedia

  • Breitbandantibiotika — Antibiotika (v. altgriech. ἀντί „anstelle, gegen“ und βίος „Leben“ mit lateinischer Endung; Einzahl Antibiotikum) sind Medikamente, mit denen Infektionskrankheiten behandelt werden. Antibiotika werden in der Medizin gegen bakterielle Infektionen… …   Deutsch Wikipedia